Springe direkt zu: Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion

Hauptnavigation

Themen

Gütesiegel

Gäa

Dieses Gütesiegel ist ein Bio-Kennzeichen, dessen Anforderungen über die der EG-Öko-Verordnung hinausgehen.
Gäa ist ein vielfältiger Anbauverband für LandwirtInnen, VerarbeiterInnen und Handelsfirmen. Arbeitsschwerpunkt ist Ostdeutschland. Der Gäa-Standard ist vergleichbar mit dem der anderen organisch biologisch orientierten Anbauverbände in Deutschland. Gäa ist akkreditiert durch IFOAM und damit als Öko-Zertifizierer international anerkannt.
Logo Gäa
Internetadresse 
www.gaea.de

demeter

Auch »demeter« ist ein Bio-Kennzeichen mit höheren Anforderungen als jenen der EG-Öko-Verordnung.
Demeter steht für Produkte der Biologisch-Dynamischen Wirtschaftsweise, die als nachhaltigste Form der Landbewirtschaftung dafür sorgt, dass die Humusschicht kontinuierlich wächst. Als internationale Bio-Marke ist Demeter auf allen Kontinenten vertreten. Von Argentinien bis Ungarn wird in 38 Ländern auf über 3500 Betrieben mit rund 100 000 Hektar Fläche nach den konsequenten Demeter-Richtlinien anerkannt biologisch-dynamisch gewirtschaftet.
Logo demeter
Internetadresse 
www.demeter.de

EU-Biosiegel

Dieses Kennzeichen können Produkte tragen, welche nach der EG-Öko-Verordnung zertifiziert sind und regelmäßig überprüft werden.
Logo EU-Biosiegel
Internetadresse 
www.bio-siegel.de

Direktvermarkter

Mit diesem Gütesiegel sind Produzenten versehen, die Mitglied im Verband »Direktvermarktung in Sachsen e.V.« sind.
Direktvermarkter verkaufen die selbst erzeugten Produkte direkt an Endverbraucher, entweder im Hofladen oder auf Märkten. Sie geben damit ihrem Produkt ein »Gesicht«.

Landmarke

In der Erzeugergemeinschaft Landmarke w.V. sind Betriebe aus dem nördlichen und östlichen Teil der Region Dresden zusammengeschlossen. Diese Betriebe bieten ihre Produkte u.a. über einen Internetshop an. Sie werden zweimal wöchentlich ausgeliefert.
Landmarke ist eine geschützte Bezeichnung.
Logo Landmarke
Internetadresse 
www.landmarke.de

KULINARIUM MEISSNER LAND

Das bereits 2006 vom damaligen Landkreis Meißen ins Leben gerufene KULINARIUM MEISSNER LAND hat zum Ziel, die Vermarktung regionaler Produkte aus dem Meißner Land zu fördern. Mittlerweile hat sich ein Verein aus Erzeugern gegründet, der diese Arbeit fortführt.

Die Kriterien des KULINARIUMs umfassen mehr Aspekte als diejenigen dieses Verzeichnisses. Deshalb dürfen von vielen Erzeugern auch nur einzelne Produkte dieses Gütesiegel tragen. Im Verzeichnis Regionaler Produkte hingegen sind alle Produkte aufgeführt, die die Regionalitätskriterien erfüllen.


Slow-Food-Förderer

Slow Food ist eine internationale Bewegung für bewusstes, kultur- und genussvolles Essen aus nachhaltig erzeugten, hochwertigen Produkten. Die Bewegung setzt sich auch für die Verwendung regionaler Produkte ein.
Slow Food Förderer sind Unternehmen und Institutionen, die die Idee von Slow Food unterstützen und weitertragen.
Logo Slow-Food-Förderer
Internetadresse 
www.slow-food.de